Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Jetzt Mitglied werden!

Deutschlands größte Journalisten-Organisation

Schon dabei?

Der DJV ist nicht nur Ihre Interessenvertretung, sondern berät und informiert Sie umfassend: Von Tarifen und Honoraren, über Rechtsschutz bis hin zu Fragen zum Urheberrecht oder zum Berufseinstieg. Wir halten für jede journalistische Berufsgruppe exklusive und maßgeschneiderte Service-Angebote bereit.

Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Termine

Dezember Montag 12
Dezember Dienstag 13
Dezember Mittwoch 14
Journalistenkalender, Webinar SEO für Online-Redakteure/innen
Dezember Freitag 16
Dezember Dienstag 20
Journalistenkalender, Webinar ... Gründe Dein eigenes Medienunternehmen
... zur Übersicht aller Termine

Weiterbildung: Selbstvermarktung für Freiberufler

Freiberufliche Journalisten neigen zu Selbstausbeutung und kommerzieller Genügsamkeit. Was sie wiederum zu schlechten Kaufleuten macht. Mit dem Abschied von liebgewonnenen Gewohnheiten, von eingeschliffenen Routinen und vom kuscheligen Einsiedlerdasein lässt sich das Ruder herumreißen. Sagt Rüdiger Schrader, Trainer für Visuelles Denken, Seelentaucher und unorthodoxer Ratgeber. Im Seminar des DJV Rheinland-Pfalz am 8. Oktober zeigt Rüdiger Schrader Wege auf, wie der freie Journalist – und hier insbesondere auch der Fotograf – auf dem Markt besser bestehen kann.

... mehr

Top-Thema: Journalisten unter Generalverdacht?

Der Deutsche Presserat, Hüter publizistischer Grundsätze, bilanziert für 2015 insgesamt 2.350 Beschwerden - so viele wie noch nie. Heike Rost aus Mainz, seit 2002 Mitglied des Gremiums, erklärt diese Zunahme mit dem wachsenden Informationsangebot im Digitalzeitalter. Die Mediennutzer seien zudem kritischer geworden.
„Mein Eindruck ist eher, dass die Kritik zunehmend unkonstruktiver, persönlicher, aggressiver, oft diffamierend wird.“ Und sie fügt im Interview hinzu: „Zwischen Quotendruck und Generieren von Aufmerksamkeit, zwischen Erwartungshaltung von Mediennutzern nach schnellstmöglicher Information einerseits und dem, was andererseits in Redaktionen leistbar und machbar ist, können Fehler passieren. Berechtigte Kritik (darunter Beschwerden beim Presserat) trägt dazu bei, Berichterstattung und Journalismus zu verbessern.“ Heike Rost glaubt, dass viele Leser verunsichert oder überfordert von einem riesigen Informationsangebot seien. Medienkompetenz habe hier immens an Bedeutung gewonnen. Sie müsse gestärkt werden.
Zum ausführlichen Interview

Pressemeldungen des DJV Bundesverbandes

  • Der Deutsche Journalisten-Verband fordert den scheidenden US-Präsidenten Barack Obama auf, den Whistleblower Edward Snowden zu begnadigen.

  • Der Deutsche Journalisten-Verband weist aus gegebenem Anlass darauf hin, dass die im Pressekodex vorgeschriebene Trennung von Werbung und journalistischer Information auch bei Frauenzeitschriften gilt.

  • Der Deutsche Journalisten-Verband begrüßt die Entscheidung der Innenministerkonferenz (IMK) für die Wiedereinführung des bundeseinheitlichen Presseausweises.

  • Der Deutsche Journalisten-Verband fordert Bildjournalistinnen und -journalisten dazu auf, die vom Medienkonzern Burda geplanten Kürzungen ihrer berechtigten Ansprüche zurückzuweisen.

Neues aus dem DJV-Bildportal

DJV-Tweets