Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Willkommen beim
DJV Rheinland-Pfalz e.V.

Jetzt Mitglied werden!

Deutschlands größte Journalisten-Organisation

Schon dabei?

Der DJV ist nicht nur Ihre Interessenvertretung, sondern berät und informiert Sie umfassend: Von Tarifen und Honoraren, über Rechtsschutz bis hin zu Fragen zum Urheberrecht oder zum Berufseinstieg. Wir halten für jede journalistische Berufsgruppe exklusive und maßgeschneiderte Service-Angebote bereit.

Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Termine

Juli Dienstag 26
Journalistenkalender, Webinar ... Eigene (Online-)Medien und Firmen gründen
August Freitag 26
Seminare RLP, Rheinland-Pfalz Englisch im Interview
September Samstag 03
Seminare RLP, Rheinland-Pfalz Bezahlmodelle im Journalismus
September Samstag 10
Seminare RLP, Rheinland-Pfalz eBooks schreiben
September Donnerstag 15
Veranstaltungstipp IQ Ausbildungskonferenz
... zur Übersicht aller Termine

Weiterbildung: Englisch im Interview

Mehr Sicherheit im Umgang mit der englischen Sprache bei der täglichen Arbeit - das ist das Ziel eines zweitägigen Workshops des DJV-Landesverbands Rheinland-Pfalz in Mainz.

Übersetzerin und Business English Trainerin Dina Schüle hilft, die typischen Fehler, die so genannten False Friends, zu erkennen und zu vermeiden. Damit Sie im Interview mit Ihren englisch-sprachigen Gesprächspartnern in keine sprachlichen Fettnäpfchen treten. So können Sie selbstbewusst und flüssig Fragen stellen und auf Antworten richtig reagieren. Der Workshop läuft am 26. und 27. August 2016.

Weitere Infos zur Anmeldung ... mehr

Top-Thema: Journalisten unter Generalverdacht?

Der Deutsche Presserat, Hüter publizistischer Grundsätze, bilanziert für 2015 insgesamt 2.350 Beschwerden - so viele wie noch nie. Heike Rost aus Mainz, seit 2002 Mitglied des Gremiums, erklärt diese Zunahme mit dem wachsenden Informationsangebot im Digitalzeitalter. Die Mediennutzer seien zudem kritischer geworden.
„Mein Eindruck ist eher, dass die Kritik zunehmend unkonstruktiver, persönlicher, aggressiver, oft diffamierend wird.“ Und sie fügt im Interview hinzu: „Zwischen Quotendruck und Generieren von Aufmerksamkeit, zwischen Erwartungshaltung von Mediennutzern nach schnellstmöglicher Information einerseits und dem, was andererseits in Redaktionen leistbar und machbar ist, können Fehler passieren. Berechtigte Kritik (darunter Beschwerden beim Presserat) trägt dazu bei, Berichterstattung und Journalismus zu verbessern.“ Heike Rost glaubt, dass viele Leser verunsichert oder überfordert von einem riesigen Informationsangebot seien. Medienkompetenz habe hier immens an Bedeutung gewonnen. Sie müsse gestärkt werden.
Zum ausführlichen Interview

Pressemeldungen des DJV Bundesverbandes

Neues aus dem DJV-Bildportal

DJV-Tweets