Pressemitteilungen

Fusion von RPR1, bigFM und Radio Regenbogen

DJV warnt vor Stellenabbau

05.01.2021

Die privaten Hörfunksender RPR1 (Ludwigshafen), Radio Regenbogen (Baden) und bigFM (Mannheim) werden künftig unter einem Dach vereint, die jeweils regionalen Marken sollen erhalten bleiben. Dies wurde jetzt bekannt.

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) Rheinland-Pfalz nimmt diese Nachricht mit Besorgnis zur Kenntnis. „Wir appellieren an die neue Geschäftsleitung, dass dies nicht einen Abbau von Stellen zur Folge haben darf“, mahnte die Landesvorsitzende Andrea Wohlfart und verweist darauf, dass die sozialen Interessen der Beschäftigten von RPR gewahrt werden müssten.

 

Außerdem sei zu befürchten, so Wohlfart weiter, dass in Zukunft die Programmangebote der drei privaten Rundfunkanbieter vereinheitlicht werden könnten. „Das Streben nach medialer Vielfalt in Rheinland-Pfalz erhält leider wieder einen Dämpfer“, so die DJV-Landesvorsitzende.

 

Die Herstellung, Vermarktung und Verbreitung der drei regionalen Hörfunkprogramme soll von diesem Jahr an von der neu gegründeten Gesellschaft „Audiotainment Südwest“ mit Hauptsitz in Mannheim vorgenommen werden. Die Gesellschaft unterhält auch eine Niederlassung in Ludwigshafen. Die regionalen Hörfunkprofile und Markennamen sollen erhalten bleiben, heißt es. So sollen auch die Außenstudios von RPR1 in Rheinland-Pfalz Bestand haben. Von der Veränderung sind rund 100 Beschäftigte betroffen.

 

Newsletter