Pressemitteilungen

DJV Bezirksverband Pfalz

Medienpreis „Goldene Zeile“ für Bahnrad-Sportlerin Miriam Welte

25.09.2020

Miriam Welte, Bahnrad-Olympiasiegerin und -Weltmeisterin aus Kaiserslautern, erhält für ihre professionelle und stets reflektierte Zusammenarbeit mit Journalistinnen und Journalisten den Medienpreis „Goldene Zeile“. Wegen der Corona-Pandemie findet die Ehrung am Samstag, 26. September, im kleinen Kreis beim Sportbund Pfalz in Kaiserslautern statt.

Über die Veranstaltung wird im Anschluss auf der Facebook-Seite „DJV Rheinland- Pfalz“. Die Laudatio auf die 33-jährige Spitzensportlerin Miriam Welte hält Katja Hein (Speyer), freie Journalistin und Vorsitzende der Kommission „Goldene Zeile“ des DJV-Bezirksverbands Pfalz.

 

Welte, die im September 2019 ihr Karriereende bekanntgab, erfülle die Kriterien des Medienpreises in besonderer Weise, würdigte Hein die Bahnradsportlerin, die neben Olympiagold unter anderem auch sechs Weltmeistertitel gewann. Hein: „Miriam Welte hat eine sehr gesunde Einstellung zu Medien. Sie ist nicht auf schnelllebige Schlagzeilen aus, für sie hatte immer Vorrang, dass sie ihre sportliche Pflicht in Wettkampf und Training erfüllt. Wer sie als Journalist kontaktierte, konnte immer mit einer klar terminierten und reflektierten, in die Tiefe gehenden Information rechnen.“ Ihr Umgangston sei immer freundlich und verbindlich, lobt Hein. DJV-Bezirkschef Ilja Tüchter dankt dem Sportbund Pfalz für dessen Unterstützung bei der Ausrichtung der Preisverleihung. „Mit Blick auf Corona war das eine Herausforderung für uns alle, ohne den Sportbund wäre das so nicht gelungen“, betont Tüchter. Die Ehrung in der Heimat der Preisträgerin machen zu können, sei einfach perfekt. Sportbund-Geschäftsführer Martin Schwarzweller hatte selbst die „Goldene Zeile“ im Jahr 2009 erhalten.

 

Die Ehrung für Welte ist die 53. „Goldene Zeile“ des pfälzischen Journalistenverbands seit 1968. Der Medienpreis, der inzwischen alle zwei Jahre verliehen wird, ist nicht dotiert, die Preisträger erhalten eine vergoldete Bleizeile, wie sie früher zum Druck von Zeitungen verwendet wurde. Zu den Geehrten gehören u.a. Hannelore Kohl, Fußball-Weltschiedsrichter Markus Merk, der Schauspieler Mario Adorf oder auch der deutsch-syrische Autor Rafik Schami. Zuletzt wurde 2018 die SPD-Politikerin und langjährige Landrätin der Südlichen Weinstraße, Theresia Riedmaier, ausgezeichnet. Der übliche Ort der Verleihung, die Villa Ludwigshöhe in Edenkoben, ist wegen Bauarbeiten noch bis voraussichtlich 2022 gesperrt.

 

Die „Goldene Zeile“ war die Idee des 2014 verstorbenen Südpfälzer Journalisten und Verlegers Dieter Hörner: „Freunde der pfälzischen Presse“ sollten ausgezeichnet werden. Die Auswahl trifft alljährlich die Kommission „Goldene Zeile“, ein Gremium des pfälzischen Journalistenverbands. Die Vorschläge kommen aus der Mitgliedschaft des DJV- Bezirksverbands Pfalz, der Gewerkschaft und Berufsverband von 325 hauptberuflichen Journalisten in Print, Funk, Fernsehen und Öffentlichkeitsarbeit ist.

 

Newsletter