Pressemitteilungen

15. Februar 2017

DJV Rheinland-Pfalz

Medienpreis „Goldene Zeile“ geht 2017 an Bernhard Knoop

Bernhard Knoop, Leiter der Wormser Dienststelle des rheinland-pfälzischen Landesbetriebs Mobilität (LBM), wird am 27. Mai 2017 mit dem Medienpreis „Goldene Zeile“ des pfälzischen Journalistenverbands ausgezeichnet. Es ist die 51. solche Ehrung für einen „Freund der Presse“ seit 1968. Sie wird alljährlich in der Villa Ludwigshöhe im südpfälzischen Edenkoben überreicht.

Bernhard Knoop erhält Medienpreis "Goldene Zeile".

Die Laudatio auf den Straßenverkehrsfachmann Knoop hält Katja Hein (Speyer), Vorsitzende der Kommission „Goldene Zeile“ des DJV-Bezirksverbands Pfalz. Der 54-jährige Knoop erfülle die Kriterien des Medienpreises geradezu „ideal“, würdigte Hein den Landesbeamten. Solide Fakten und Hintergrundinformationen seien für Journalisten gerade bei so komplexen Themen wie dem Bau und Erhalt von Verkehrsinfrastruktur nicht ohne weiteres zu bekommen. Knoop schließe diese Lücke seit vielen Jahren vorbildlich. Stets „höflich“, sei er sich „für nichts zu schade“, berichtete Hein vom Lob mehrerer Journalisten, die Knoop nominiert hatten. Selbst kurzfristige Anfragen bearbeite er zuvorkommend und auf Augenhöhe. „Er ruft auf jeden Fall zurück, wenn er das versprochen hat“ – keine Selbstverständlichkeit angesichts der Breite der Aufgabenfelder und der Absprachen, die mit übergeordneten Stellen zu treffen sind.


Der DJV ist Berufsverband und Gewerkschaft für 36.000 Journalisten in Deutschland. Sein pfälzischer Bezirk ist rechtlich eigenständig, wurde 1948 gegründet und hat aktuell 350 Mitglieder. Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) plant, baut und unterhält die Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Rheinland- Pfalz. Darüber hinaus ist er für Fragen des Verkehrs zu Lande, zu Wasser und in der Luft zuständig. Die LBM-Dienststelle Worms, eine von neun, die sich mit der Straßenverwaltung des Bundeslands beschäftigen, hat in ihrem Bezirk auch wichtige Pfälzer Verkehrswege.


Der Medienpreis „Goldene Zeile“ ist nicht dotiert. Preisträger erhalten als Zeichen ihrer Ehrung eine vergoldete Bleizeile, wie sie früher zum Druck von Zeitungen verwendet wurde. Zu den früheren Preisträgern der „Goldenen Zeile“ gehören die verstorbene Gründerin der Stiftung für ZNS-Opfer, Hannelore Kohl, der Landauer Politikprofessor Ulrich Sarcinelli, der Schauspieler Mario Adorf oder auch Radsportidol Udo Bölts. 2015 wurde das Ehepaar Sybille und Hartmut Jatzko geehrt, das seit den 80er Jahren Katastrophenopfern und Angehörigen bei der Verarbeitung ihrer Schicksalsschläge hilft. 2016 erhielt der deutsch-syrische Autor Rafik Schami die Auszeichnung.


Pressekontakt: Ilja Tüchter, DJV-Bezirksvorsitzender, tuechterspamfilter@webspamfilter.de