Pressemitteilungen

SWR

Erfolg bei Tarifregelung für Minusstunden in der Pandemie

29.03.2021

Die Gewerkschaften DJV Baden-Württemberg und DJV Rheinland-Pfalz haben sich zusammen mit ver.di für eine tarifliche Regelung der coronabedingten Minusstunden im SWR eingesetzt: mit Erfolg! In einem Ergänzungstarifvertrag, der nur für dieses Jahr 2021 und nur im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gilt, wird ein gewisser Ausgleich für diese Minusstunden geregelt.

Zwar fällt im SWR aktuell eher mehr denn weniger Arbeit für die Redakteure und Redakteurinnen an. Anders sieht es in vielen technischen Berufen aus und dies hätte sich für die Betroffenen ohne diese tarifliche Regelung nachteilig auswirken können.

 

Der SWR wollte ursprünglich eine unbefristete Regelung für „Notfälle“ und eine längere „Nacharbeitszeit“. Beides konnten die Gewerkschaften abwenden. Vom Tisch ist auch das Ansinnen des SWR, für arbeitnehmerähnliche freie Mitarbeiter*innen bereits jetzt eine Regelung zu treffen. Sollte es im laufenden 1. Halbjahr 2021 dennoch coronabedingt deutliche zu Beschäftigungseinbrüchen kommen, stehen erneut Verhandlungen mit dem SWR darüber an, wie damit umzugehen ist.

 

Die Einzelheiten des Ergänzungstarifvertrags sind dem Info-Blatt zu entnehmen.

 

Die nächsten Tarifverhandlungen beginnen am 30. April 2021. Dann geht es um dasThema: Homeoffice.

 

Infoblatt_Minusstunden.pdf
Newsletter